Hot Pink für den kalten Winter: Die Symbolik hinter dem festlichen Fuchsia 2022 

Fuchsia tauchte diesen Frühling wie eine besonders bombastische Blüte auf, und es sieht so aus, als würde sie hier bleiben. Dieser sprudelnde, hyperfeminine Farbton kontrastiert mit grauem Himmel und immer grauer werdenden Schlagzeilen auf eine Weise, die für den Winter 2022 einfach Sinn macht. 

Alle Farben haben eine Atmosphäre und die Symbolik und Persönlichkeit von Pink sind eine Kraft, mit der man rechnen muss. Stellen Sie sich Margot Robbies Barbie Rollschuhlaufen vorfluoreszierendes David-LaChapelle-Foto und Sie haben die Idee. Fuchsia-Töne bringen eine Dopamin-Explosion zum Wohlfühlen, die gerade jetzt das Tonikum ist.

Traditionell assoziiert mit einer „Zucker und Würze und allem Schönen“-Version der Weiblichkeit, auf die viele Frauen verzichten könnten, wurde Pink aufgeladen und in seiner fuchsiafarbenen Inkarnation in etwas sowohl Kraftvolles als auch Verspieltes verwandelt. 


Wie neulich als Frauen 2014 auf den Modeseiten darauf hingewiesen wurden, dass Rosa für „Schwäche und einen Mangel an intellektueller Strenge“ stehe was „nicht ratsam foder Frauen, es bei der Arbeit in der Geschäftswelt oder der Stadt zu tragen, da sie weniger ernst genommen werden.“ Worte, die wie Milch gealtert sind und erschreckend irrelevant erscheinen. 


Die Rückeroberung von Pink ist in den letzten zehn Jahren mit einer Geschwindigkeit von Knoten durch das öffentliche Bewusstsein gerollt, und jetzt wird Hot Pink viel eher mit Mut und Durchsetzungsvermögen in Verbindung gebracht. 

 

Bildnachweis: Ter Shirt Company

In der Vergangenheit wurde Rosa als ein anderer Rotton konzipiert, der Karen Haller – Expertin für Farbe und Branding – in einem Guardian-Artikel beschrieben als „die Farbe der Männlichkeit – sie stand für Ausdauer und Kraft.“


Diese Kraft war im maßgeschneiderten Hot Pink der Valentino Pink PP-Kollektion, die vom Designer beschrieben wurde, leicht zu erkennen Pierpaolo Piccioli Als ein Feier der ausdrückbaren Möglichkeit angesichts der scheinbaren Beschränkung auf einen einzigen Farbton. 

 

 

Obwohl es derzeit und zweifellos im Trend liegt, ist Hot Pink kein Strohfeuer, dessen Relevanz in Ihrer Garderobe verwaschen wird. Tatsächlich zieht der aktuelle kulturelle Moment von Fuchsia-Pink leichte Parallelen zu dem schockierenden rosa Vermächtnis der Avantgarde-Modedesignerin Elsa Schiaparelli, das Ende der 30er Jahre begann. Eine oft triste Welt der Sparmaßnahmen im Krieg erhellen, Schiaperellis rosafarbene Vision bot dem Designer eine Möglichkeit, sich von globalen Konflikten zu lösen und Inspiration zu findenation. 

 

Dieser lebhafte, schockierende rosa Moment erreichte seinen Höhepunkt, als Schiaparelli als Kostümdesigner für 1952 unter Vertrag genommen wurde Moulin Rouge und brachte uns das ikonische Kleid von Jane Avril von Zsa Zsa Gabor. 



Es ist vielleicht kein Zufall, dass Fuchsia einen Moment Zeit hat und uns in einer Post-Covid-Welt voller Unsicherheit und knapper Geldbeutel etwas Eskapismus bietet. Es ist hart da draußen, aber Mit den Worten von Karen Heller: „Pink ist lebhaft und erwachsen. In dieser Tonwahl sagen die Leute: ‚Wir werden nicht als schwach angesehen‘ und ‚Leg dich nicht mit mir an‘.“